Buckingham Palace - Londonblog


Im 20. Jahrhundert

Mit der Salbung von König Eduard VII. wurde der Palast von neuem Leben durchströmt. Der König und seine Gemahlin Alexandra von Dänemark waren immer wichtige Bestandteile der Londoner High Society gewesen und ihre Freunde, die als Club von Marlborough House bekannt waren, wurden als die herausragendsten und modischsten Vertreter dieser Epoche angesehen. Der Buckingham Palace wurde erneut zum Brennpunkt des Britischen Weltreichs und die Kulisse für Unterhaltung von majestätischen Ausmaßen.
Im Jahr 1913 gestaltete der Architekt Sir Aston Webb die berühmte östliche Hauptfassade neu, die im Jahr 1850 von Blore geschaffen worden war. Sie wurde nun zum Teil Giacomo Leonis Lyme Park in Cheshire nachempfunden. Die neu verkleidete Hauptfassade wurde als Hintergrund für das Victoria Memorial entworfen, eine große Marmorstatue von Königin Victoria, die außerhalb des Haupttores liegt. Georg V., der Eduard VII. im Jahr 1910 auf dem Thron nachfolgte, war von nachdenklicherer Art als sein Vater. Dies spiegelte sich im Palastleben wider: es wurde eine größere Betonung auf die offiziellen Staatsanlässe und die königlichen Pflichten gelegt, und weniger Wert auf prunkvolle Feiern und Spaß. Die Ehefrau Georgs V., Königin Mary, war eine Kunstliebhaberin und interessierte sich sehr für die königliche Sammlung an Möbeln und Kunstwerken. Sie ließ sie zum Teil wiederherstellen und erweitern. Königin Mary ließ auch viele Verkleidungen und Ausstattungsstücke anbringen, so zum Beispiel ein Paar von Marmorkaminen im Empirestil, gestaltet von Benjamin Vulliamy, die im Jahr 1810 angefertigt worden waren. Die Königin ließ sie im Bogenraum im Erdgeschoss einbauen. Der Bogenraum ist ein gewaltiger niedriger Raum im Zentrum der Gartenfassade. Sie war auch verantwortlich für die Gestaltung des Blauen Salons. Dieser Raum ist 21 Meter lang und war zuvor bekannt als der Südliche Salon. Er besitzt eine der schönsten von Nash geschaffenen Decken und wird vom Autor und Historiker Olwen Hedley in seinem Buch Buckingham Palace als der schönste des ganzen Palastes bezeichnet. Er sei großartiger und prunkvoller als der Thronsaal und der Ballsaal. Letzterer wurde errichtet, um die ursprüngliche Funktion des Blauen Salons zu übernehmen.
Quelle: Wikipedia

Neue iPhone App: Lonely Planet London City Guide - Londonblog

Diese intelligenten und erschöpfend erforscht Reiseführer haben sich die Gold-Standard für
ernsthafte, unabhängige Reisende verdient.












Link zur App

The Great Trafalgar Square Freeze - Flashmob in London - Londonblog